BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Die Konsequenzen, die Stadt und Forst aus den Auflagen der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) nach der De...
Als die Speyerer Feuerwehr nach ihrer Alamierung am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr an der Einsatzstelle in der Auestra...
Die neue Fasnachtsprinzessin Anna I. der Speyerer Karnevalgesellschaft (SKG) steht unter einem besonderen Stern. Der ist...
Tanzsport: Speyerer Paare räumen ab – drei 1. Plätze für den TSC Grün-Gold
Drucken
SPORT | Tanzsport
Mittwoch, den 12. September 2018 um 13:28 Uhr
Die Sommerpause ist nun offiziell beendet, denn gleich sechs Speyerer Paare waren auf Turnieren in der Region unterwegs – von den Schlachtenbummlern mal ganz abgesehen. Es ist den Paaren immer wieder eine Ehre aber auch eine Pflicht, bei den Landesmeisterschaften der verschiedenen Klassen gegen andere Paare aus dem jeweiligen Bundesland anzutreten. Auch wenn Rheinland Pfalz, im Gegensatz zu manchen anderen Bundesländern, im Standardbereich der Hauptgruppe und Hauptgruppe II in der letzten Zeit etwas ausgedünnt ist, konnten alle Turniere der Landesmeisterschaft Standard in diesem Jahr stattfinden.

Diese wurde vom TanzZentrum Ludwigshafen ausgetragen. Aufgrund von lediglich zwei Teilnehmern konnte sogar die Hauptgruppe S-Standard, welche normalerweise im Rahmen einer Ballveranstaltung stattfindet, in diesem Jahr bei der regulären Landesmeisterschaft bestaunt werden.
Ihr Debüt hatten an diesem Tag Mario Hotopp und Karolin Scheidl, die ihr erstes Turnier in der Hauptgruppe D-Standard bestritten. Auch wenn es im Rahmen des offenen Turniers (es waren auch Paare außerhalb von Rheinland-Pfalz am Start) für die Speyerer nicht für das Finale gereicht hat, konnten sie in der Landeswertung den geteilten 4.-7. Platz belegen.
Ein weiteres Debüt hatten Uli Kunz und Saskia Morcinczyk, die an diesem Tag in der Hauptgruppe und in der Hauptgruppe II ihre ersten Turniere in der B-Klasse tanzten. Nervös aber strahlend kämpften sie die beiden mit ihren neuen Choregrafien durch die Sichtungs- und Endrunden. Dabei belegten sie den 5. Platz in der Hauptgruppe II und den 4. Platz in der Hauptgruppe.
Besondere Erfolge feierten bei der Landesmeisterschaft Sören Senger und Susanne Kosmala. Nachdem die beiden in der Hauptgruppe II-A nur um Haaresbreite den Landesmeistertitel verpassten und sich mit dem Vizetitel begnügen mussten, war ihr Ehrgeiz für die Hauptgruppe A um so mehr geweckt. Deutlich ruhiger und mit weicheren Schritten brachten sie hier erneut die fünf Tänze auf das Parkett und wurden dabei kräftig von Schlachtenbummlern angefeuert. Bei der Siegerehrung warteten dann alle gespannt auf das Ergebnis des verdeckt gewerteten Turniers. Doch als der Turnierleiter schließlich nach dem 3. Platz ankündigte, dass sich nun ein Wechsel an der Spitze des Turniers vollzogen hatte, fiel allen Speyerern ein Stein vom Herzen. Damit konnten sich Sören und Susanne schließlich den Landesmeistertitel in der Hauptgruppe sichern.
Als Erstplatzierte tanzten sie auch in der nachfolgenden Hauptgruppe S-Standard mit. Da in dieser Klasse insgesamt nur drei Paare starteten, ging es, wie auch in den Turnieren zuvor, direkt mit dem Finale los. Hier gaben die Speyerer noch mal ihr Bestes, auch wenn sie nicht damit rechneten, eines der beiden S-Klassen-Paare schlagen zu können. Da auch hier wieder verdeckt gewertet wurde, blieb das Ergebnis erneut spannend bis zum Schluss. Als jedoch eines der S-Paare als Drittplatzierter aufgerufen wurde, konnten die Speyerer ihre Freude nicht verbergen und nahmen strahlend ihren dritten Pokal des Tages entgegen. Damit sind die beiden nun auch Vizelandesmeister in der Hauptgruppe S-Standard.
In der Stadthalle Kelkheim tanzten Martin Schmidt und Katrin Pendzialek in der Hauptgruppe C-Latein gegen 7 weitere Paare. Angespornt durch eine sehr gute Musikauswahl schafften die beiden nach der Vorrunde den Sprung ins Finale. Darüber freuen sich die beiden sehr und gaben in der Endrunde noch mal alles. Für ihre Leistungen wurden die Speyerer schließlich mit dem 4. Platz belohnt.
Die Speyerer Erfolgsserie ging bei den Turnieren in Friedberg Bruchenbrücken ebenfalls weiter. In der Senioren II A-Standard Klasse gingen Daniel und Manuela Xander gegen 4 weitere Paare an den Start. Bereits das sonnige Wetter auf der Hinfahrt hatte bei den beiden für gute Laune gesorgt. Diese verloren sie auch während des Tanzens nicht, was sich deutlich im finalen Ergebnis widerspiegelte: Der erste Platz und damit ihr erster Sieg in der A-Klasse ging an Daniel und Manuela.
Ebenfalls in Friedberg tanzten Theo Hannen und Beate Dittrich-Hannen. Die beiden starteten in der Senioren III B-Standard Klasse gegen 10 weitere Paare. Dabei kämpften sie sich bis ins Finale vor und belegten dort den 6. Platz. "Schönes Turnier in kuscheligem kleinen Rahmen!", berichten die beiden Tänzer im Anschluss. (spa/Fotos: TSC)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.