BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Aufgrund von Neuregelungen bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) dürfen Abfallfahrzeuge bestimm...
Gute-Laune-Musik, passend für eine laue Sommernacht. Die Schifferstadter Band "Stonehenge Acoustic Friends" ha...
Das Gerüst steht zum größten Teil – die Untersuchungen laufen und die nächste große Baumaßnahme wird bald beginnen...
Frisch-würziges Brezelfestbier 2018: Bierprobe steigert Vorfreude auf das größte Volksfest am Oberrhein
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Samstag, den 09. Juni 2018 um 20:05 Uhr

Von Klaus Stein
Es schmeckt vorzüglich, das Brezelfestbier 2018! Diese Erkenntnis stand im Mittelpunkt, als am Freitag die Eichbaum-Brauerei ihr frisch-würziges Brauerzeugnis für das größte Volksfest am Oberrhein in der Heiliggeistkirche einer ausgewählten Gästeschar präsentierte. Als vollmundig, mit 5,6 Prozent Alkohol, 13 Prozent Stammwürze sowie 24 "Bittereinheiten" charakterisierte Eichbaum Verkaufsdirektor Jochen Schneider
den edlen Gerstensaft.

   Schneider ging auch auf die allgemeine Situation der Brauereien ein, für die 2017 ein schwieriges Geschäftsjahr gewesen sei, ein Trend, vom dem sich auch Eichbaum nicht habe abkoppeln können. Umso erfreulicher sei es, dass sich die Lage in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres deutlich gebessert habe, wobei die Branche große Hoffnungen auf die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft setze.
 Besondere Erwähnung fand in Schneiders Rede der Platzwechsel des Biergartens der Familie Barth von seiner bisherigen zentralen Lage an den Rand zum Naturfreundehaus hin. Bei einem Traditionsfest sei das eine "kleine Sensation".
 Die Festbier-Präsentation soll die Vorfreude auf das vom 12. bis 17. Juli stattfindende Brezelfest steigern, sagte Verkehrsvereins-Vorsitzender Uwe Wöhlert bei der Begrüßung der Gäste, darunter Landtagsabgeordneter Reinhard Oelbermann, die komplette Stadtspitze sowie Verkehrsverein-Ehrenmitglied Hans Gruber. Erstmals nahm auch der neue geschäftsführende Gesellschafter der Eichbaum-Brauerei, Andreas Hiby-Durst, an der Veranstaltung teil. "Es wird ein gutes Brezelfest", zeigte Wöhlert sich überzeugt.
 "Die Eichbaum-Brauerei ist ein großer Förderer der Dreifaltigkeitskirche", betonte Henry Frank, Vorsitzender des Bauvereins der Kirche und quasi Hausherr der Heiliggeistkirche.
 Viel Fingerspitzengefühl bewies der Verkehrsverein beim Faßbieranstich. Er blieb drei Tage vor der Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt neutral, ließ anstatt des Noch-Amtsinhabers einen verdienten Helfer beim Verkehrsverein, Jürgen Neubeck, diese Ehre zuteilwerden: "Jürgen ist immer zur Stelle, wenn es etwas zum Arbeiten gibt, meist im Eichbaum T-Shirt", so Wöhlert.
 Der erledigte mit sichtlicher Freude diese Aufgabe souverän.
 Dass Bier auch zum Spargel hervorragend schmeckt, davon konnten die Gäste beim anschließenden Büfett selbst überzeugen.
 Wenn die Stimmung bei der Bierprobe ein Vorzeichen war, dann wird es wahrhaft ein tolles Brezelfest 2018. (Fotos: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.