BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Drei Tage lang wurde an der Speyerer Kaisertafel nach Herzenslust geschlemmt. Das Traumwetter brachte eine Unmenge an Gä...
20 Schülerinnen und Schüler der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer haben j...
Das Tanzensemble Hoffnungsflämmchen aus Kursk, der russischen Partnerstadt von Speyer, tritt am 21. August um 10 und 18 ...
Alte Sprachen nicht vergessen: Preisträger des Wettbewerbs "Certamen Rhenum-Palatinum" in Speyer geehrt
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Sonntag, den 06. Mai 2018 um 21:04 Uhr
Von Hansgerd Walch
Speyer ist nicht nur Domstadt sondern auch berühmt für sein altsprachliches Gymnasium. So ist es kein Wunder, dass es zum vierten Mal Ausrichter des Wettbewerbes "Certamen Rhenum-Palatinum" war, bei dem Schüler/innen in Altgriechisch und Latein Arbeiten schreiben, die dann von Fachleuten beurteilt werden. Die Sieger der zweiten Stufe des Wettbewerbes, für den Oberbürgermeister Hansjörg Eger die Schirmherrschaft übernahm, wurden jetzt geehrt.

Unter den 20 Preisträgern war diesmal keiner aus Speyer. Verschiedene Preise gab es zu gewinnen, so den Thomas-Morus-Preis und den Philipp-Melanchton Preis - neben den Preisen in Latein und Griechisch. Den Preis der Stadt Speyer gewann Marcel Muuß aus Kaiserslautern (Probeabo Antike Welt).
Bei einem Stadtrundgang lernten die Teilnehmer das alte und neue Speyer kennen.
Dieser Wettbewerb ist ein Zeichen dafür, das die alten Sprachen nicht in Vergessenheit geraten solllten, auch in einer
digitalisierten Welt.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.