Anzeige Brezelfest

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Speyer hat seit heute ein weiteres Superlativ in seinen Annalen, einen Rekord auf den die Welt sicherlich gewartet hat: ...
Von Klaus Stein Ob Riesenrad mit unvergleichlichem Blick über die Domstadt Speyer bis hin zu Odenwald und Pfälzerwald,...
Für eine Probe war das schon ganz in Ordnung, aber beim Aufstellen der Riesenbrezel ist noch reichlich Luft nach oben. D...
Den Speyerer Friedhof in all seinen Facetten kennen lernen am "Tag des Friedhofs" - Bestattungskultur im Wandel der Zeit
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Montag, den 19. März 2018 um 11:59 Uhr
Am Samstag, 14. April 2018 lädt die Stadt Speyer unter dem Leitthema "Wandel der Bestattungskultur" zum Tag des Friedhofs auf dem Speyerer Friedhof ein. Von 11 bis 15 Uhr haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, den Friedhof in all seinen Facetten kennenzulernen. Bestatter, Friedhofsbüro, Gärtnereien, Kirchen, Steinmetze und Vereine haben gemeinsam ein breitgefächertes Programm auf die Beine gestellt, in dem sie über ihre Arbeit informieren.

Um 11 Uhr eröffnet die städtische Beigeordnete Stefanie Seiler den Tag des Friedhofs vor der Trauerhalle. In zwei Vorträgen stellen Friedhofsverwalter Wolfgang Tyroller und Leiter des Standesamtes Hartmut Jossé anschließend den Speyerer Friedhof und seine Bestattungsformen vor und geben einen Überblick über seine 137-jährige Geschichte. Speyerer BestatterInnen informieren außerdem über Bestattungsformen und Bestattungsvorsorge und geben aus langjähriger Erfahrung Tipps und Hilfestellungen für die schwierige Zeit der Trauer und Bestattungsvorbereitung.
Neben dem Standesamt und dem Friedhofsbüro werden auch die Speyerer Kirchengemeinden, das Trauercafé Phönix, die Speyerer Bestattungsinstitute und Steinmetzbetriebe, ein Organist  sowie eine Friedhofsgärtnerei mit Infomaterialien, Beratung, dem Angebot von Seelsorge- und Trauergesprächen, Ausstellungen und Mitmachaktionen vor Ort sein. Die Speyerer Bieneninitiative informiert über das geplante Projekt, auf dem Friedhof ein Wildbienenbeet und eine Wildbienenwiese anzulegen.
Das Leitthema zum Speyerer Tag des Friedhofs nimmt Bezug auf die tiefgreifenden Veränderungen, die seit einigen Jahren in unserem Jahrtausende alten Bestattungs- und Trauerwesen zu beobachten sind. Klassische Erdbestattungen, die bis in die späten 1970er Jahre weit über 90% aller Beisetzungen ausmachten, sind nur noch eine von vielen Möglichkeiten. In mehr als der Hälfte der Fälle wird heute eine Feuerbestattung bevorzugt,  weil diese mehr Individualität und einen größeren Gestaltungsspielraum verspricht. "Wir sind uns der Veränderung bewusst", betont Beigeordnete Stefanie Seiler. "Auf dem Speyerer Friedhof bieten wir daher viele alternative und innovative Bestattungsformen an, wie Baum- oder Baumhaingräber, Rasengräber, Grabstätten im Gartengrabfeld oder Urnengemeinschaftsgräber, die wir allen Interessierten am Tag des Friedhofs näher bringen möchten."

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.