BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Am 14.September wurde rund um die Kirche St. Hedwig (Heinrich- Heine- Straße 8) mit Familien, Gemeindemitgliedern und An...
Im Rahmen eines feierlichen Amtswechsels übertrug Doris Ahnen, Finanzministerin des Landes Rheinland-Pfalz, am 14. Septe...
Von Michael Stephan Wieder einmal hat der "Wettergott" ein Einsehen; fast blauer Himmel, angenehme Temperatur...
Serie UN-Milleniumziele: Lokale Akteure: EnergieAgentur Speyer-Neustadt/Südpfalz und Dr. Walter Zwick stehen für Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Dienstag, den 14. September 2010 um 17:38 Uhr

Die EnergieAgentur Speyer-Neustadt/Südpfalz (EA) leistet hier vor Ort ihren Beitrag für ökologische Nachhaltigkeit wie einige Millenniumsprojekte zeigen. So wurden die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude der ehemaligen Kaserne Normand durch die Firma Osika GmbH energetisch saniert. Ferner werden in Speyer fünf Hafenvillen durch die Firma Steber Wohnungsbau errichtet, die mit Abwärme aus dem Kanal und Solarthermie, also komplett ohne Öl und Gas, versorgt werden.

 

 Darüber hinaus hat die Technik und Dienstleistungs-GmbH (TDG) nenneswerte Solarprojekte in der Domstadt am Rhein umgesetzt. 3.120 Solarmodule wurden auf einer Fläche von 4.000 qm auf der ehemaligen Deponie „Nonnenwühl“ montiert, die Solarsiedlung Speyer-West mit 35 PV-Anlagen (5.000 qm) ausgestattet oder die solarthermische Großanlage im ehemaligen Schlachthofgelände errichtet.
Die EA berät nicht nur private und öffentliche Bauträger in Energiefragen, sondern auch Privatleute. Den Aktionstag zu den UN-Millenniumszielen nutzt sie gemeinsam mit der Arbeitsgruppe „Klimaschutzkonzept“ der Stadt, um die Speyerer zu animieren, sich am Klimaschutzkonzept für ihre Stadt, also ihren Lebensraum, zu beteiligen. Auf dem Markt der Initiativen sind Anregungen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger zum Klimaschutzkonzept ausdrücklich erwünscht.
Während sich die EA hier in Speyer für ökologische Nachhaltigkeit einsetzt, verfolgt der Speyerer Dr. Walter Zwick zuletzt bis Mitte August im fernen Kambodscha das gleiche UN-Millenniumziel, in dem er junge Landwirte ausbildete. Der 74-Jährige, der sich in 34 Jahren Berufsleben in der landwirtschaftlichen Abteilung der BASF, Limburgerhof auch mit tropischer Landwirtschaft befasste, engagiert sich als Pensionär ehrenamtlich für ökologische Nachhaltigkeit. Als Mitglied des Senioren Experten Service Bonn kann er bereits auf 12 Auslandseinsätze im Auftrag von Don-Bosco, einem weltweit agierenden katholischen Jugendhilfswerk, verweisen. Walter Zwick unterstütz beim Anbau wichtiger landwirtschaftlicher Kulturen wie Reis, Gemüse, Futterpflanzen und hilft, die Haltung von Nutztieren wie Rinder, Schweine, Legehennen und Fischen zu verbessern. Die Nahrungserzeugung verbindet DON-BOSCO mit der Ausbildung junger Landwirte und Fortbildungsseminaren für benachbarte Kleinbauern. Bei seiner ehrenamtlichen Arbeit ist er im jeweiligen Land bestrebt, sich mit landeseigenen Institutionen zu vernetzen, um die traditionelle Landwirtschaft mit modernen, effizienten Verfahren zu kombinieren, die Erträge zu erhöhen und gleichzeitig die Umwelt bestmöglich zu schützen. Dabei wendet sich das Hilfswerk gezielt an flächenarme Kleinbauern, weshalb auch einzelne Kleinkreditprogramme die Arbeit flankieren. (spa/Foto: Privat)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.