BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Am 14.September wurde rund um die Kirche St. Hedwig (Heinrich- Heine- Straße 8) mit Familien, Gemeindemitgliedern und An...
Im Rahmen eines feierlichen Amtswechsels übertrug Doris Ahnen, Finanzministerin des Landes Rheinland-Pfalz, am 14. Septe...
Von Michael Stephan Wieder einmal hat der "Wettergott" ein Einsehen; fast blauer Himmel, angenehme Temperatur...
Speyerer Altstadtfest: Riesiger Holzklotz auf Skipiste führt zu Nagelklotz-Aktion an Bären- und Widdergasse - in diesem Jahr wieder mit viel Musik - Bisher 53 000 Euro Reinerlös für guten Zweck
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Mittwoch, den 08. September 2010 um 07:41 Uhr
Stell Dir vor, Du schaukelst in Tirol im Sessellift ins Skigebiet und im Sitz talwärts kommt Dir ein riesiger Holzklotz entgegen. Kein Witz! Genau so war es vor 15 Jahren. Für die einen war das die vielleicht unglaublichste Begegnung ihres Ski-Urlaubes, für die anderen war es der Beginn einer Tradition. Denn jener Holzklotz machte als Nagelklotz auf dem Speyerer Altstadtfest Karriere. Die Erfolgsgeschichte wird natürlich auch 2010 fortgeschrieben.

 

Was im Januar 1995 wie eine Schnapsidee von acht skifahrenden Speyerer Burschen anmutete, entpuppte sich nur sieben Monate später als neue Attraktion auf dem Altstadtfest. Bis dato gab es dort alles – nur eben keinen Nagelklotz! Und dahinter eine Mannschaft, die das Altstadtfest seither nur noch aus der Sicht der Macher kennt. Stets für einen guten Zweck – bislang wurden rund 53 000 Euro Reinerlös als Spenden weitergeleitet.
Peter Stepp war schon damals um gute Ideen nie verlegen. In der Altstadt zuhause, funktioniert er seit 15 Jahren mit seinen Freunden den Platz an Bären- und Widdergasse zur altstadtfestlichen Nagelklotz-Spielwiese um. Die Station ist längst ein Muss für die Festbesucher. Denn sie erwartet nicht nur Spaß beim Nageln, sondern auch gutes Essen, Domhofbier, feine Weine vom Weinkontor Schwartz und vor allem Live-Musik – das rhythmische Salz in der schmackhaften Altstadtfest-Suppe.
Schon am Freitag ab 18 Uhr setzt „Phunktion“ erste Jazz- und Funk-Maßstäbe. Gegen 21 Uhr gibt die Truppe den  musikalischen Stab weiter an „One Eyed Jack“ – und es gilt jetzt schon die Wette, dass die Stimmung rund um den Nagelklotz mit jedem weiteren Hit, den die vier Musiker aus der reichhaltigen Popgeschichte hervorzaubern, kontinuierlich steigt.
Auch am Samstag werden Jazz sowie Pop- und Rock-Hit-Granaten am Nagelklotz fröhlich gemixt. Bereits um 12.30 Uhr bittet Lena Reiser zum musikalischen Mittagstisch. Sanfte Saxophon-Melodien zur kulinarischen Nagelklotz-Note – da schmeckt`s in der Altstadt gleich doppelt so gut!
Während der Nachmittagsstunden kommen auch die jungen Altstadtfestbesucher am Nagelklotz auf Ihre Kosten. Geboten werden   Kinderschminken, Kindernagelklotz und ein Kinderprogramm ab 15 Uhr. Ab 17.30 Uhr läuten „The Red Line“ den zweiten Festabend mit Jazz vom Feinsten ein. Um 21 Uhr übernimmt Amokoma das Kommando – eine der angesagtesten Partybands in der Region. Wo gute Laune gefragt ist, darf diese Truppe nicht fehlen. Die Spielfreude, das riesige Repertoire und überraschende Akzente in der Show (vom Barry-White-Double bis zum King of Rap) zeichnen Amokoma aus.
So also nimmt das Nagelklotz-Programm seinen musikalischen Lauf.  Doch da ist ja noch viel mehr! Weil seit eh und je Nägel mit Köpfen gemacht werden, greifen selbstverständlich auch Speyerer Promis zum Hammer. Zu den Favoriten der illustren Runde am Freitag um 19.30 Uhr zählt stets das Stadtoberhaupt. Sehr wahrscheinlich hat sich Werner Schineller bei seinem letzten Auftritt als Oberbürgermeister noch einmal besonders viel vorgenommen. Am besten den Nagel mit einem einzigen Schlag versenken und sich dann entspannt zurücklehnen. Schaun mer mal, ob´s klappt, denn die Konkurrenz schläft nicht. Zu den Herausforderern zählen Domhof-Brauchef Franz Müller (auch er ein Freund kerniger Schläge, nicht nur am Bierfass!) und Benno Biedermann, die ehrenamtliche Seele des Jugendtreffs im Woogbachtal (angeblich soll er schon heimlich trainieren). Ihre Treff-Sicherheit am Nagelklotz müssen aber auch Bürgermeisterin Monika Kabs (eine weitere echte Bewährungsprobe im neuen Amt), Bettina  Gersch als Vertreterin des  Kinderschutzbundes und Hildegard Weick vom Jugendcafé Speyer Nord unter Beweis stellen.
Mit einem Euro pro Nagel ist am Klotz jedermann dabei – auch diese Einnahmen fließen in den Spendentopf. Seit 1995 profitierten rund 20 Speyerer Organisationen vom Benefiz-Gedanken der Nagelklotz-Mannschaft. Dieses Mal fließt der Reinerlös an den Stadtteiltreff Nordpol. Die Initiative geht auf das Ärmel-Hochkrempeln engagierter Eltern in Speyer-Nord zurück und hat sich seit 1985 kontinuierlich entwickelt. Heute wird der Nordpol vom Kinderschutzbund getragen. Auf dem Areal im Fliederweg werden 40 bis 50 Kinder und Jugendliche betreut. Konkret geht es nun darum, den Schützlingen einen Mittags-Snack anbieten zu können. Um diese ebenso schmackhafte wie gesunde Mahlzeit zu sichern, sind nach Berechnungen der Organisatoren übers Jahr rund 3000 Euro erforderlich. Nun, diese Summe müsste doch an den beiden Altstadtfesttagen am Nagelklotz zusammenkommen.
Damit der Überweisungsbetrag in entsprechender Höhe ausgestellt werden kann, bemüht sich Peter Stepps vielköpfige Helfertruppe vor und hinter dem Tresen um ordentlich Umsatz. Egal ob Wein oder Bier, Kaffee oder Kuchen – verkauft wird, was gut schmeckt und Geld in die Spendenkasse bringt. Je mehr, desto besser. (spa/Foto: sim Archiv)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.