BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

von Michael Stephan Irmgard Münch-Weinmann führt die Liste der Speyerer Grünen zur Stadtratswahl im Mai 2019 an; 27 Mit...
Der in einer Blindverkostung ausgewählte Domsekt des Speyerer Dombauvereins hat im Jahr 2018 5000 Euro zu Gunsten des Do...
Der Winter hat nun auch in unseren Breitengraden Einzug gehalten. Anlass für die Stadtverwaltung, an die Aufgaben des ...
Besondere Leistungen belohnt: Lions Club Speyer vergibt Schwerd-Preis - 'bemerkenswerte intellektuelle Reife'
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Mittwoch, den 30. Juni 2010 um 13:02 Uhr

Besonders begabte, leistungsfähige und leistungswillige Oberstufenschüler fördert der Lions Club Speyer alljährlich mit dem Friedrich-Magnus-Schwerd-Preis.  Mit insgesamt 1800 Euro wurden nun die diesjährigen Preisträger für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet, wobei alle fünf Schüler durch  eine  bemerkenswerte Leistundichte beeindruckten.

Erstmals hatten sich im Vorfeld die drei Bewerberinnen und drei Bewerber in einer mit Lionsmitgliedern gebildeten  Gesprächsrunde vorstellen müssen.
Es werde viel getan für  Schüler, die beim Lernen benachteiligt sind, erläuterte Dr.Günter Kirchberg, der Clubbeauftragte für den Schwerdpreis, das  Ziel des 1959  vom damaligen Direktor des Schwerd-Gymnasiums und späteren Mitbegründer des Lions Clubs, Heinz Regel, eingerichteten  Förderpreis, die begabten und engagierten Schüler zur Beibehaltung ihres Wissensdurstes anzuspornen. Seit zehn Jahren werden die Preisträger unter der Regie des Serviceclubs  ausgewählt und ausgezeichnet, erzählte Präsident Hansjörg Eger den verdienten Preisträgern, zur Feistunde im Sttatlichen Studienseminar mitgekommenen Familienmitgliedern und Vertretern der Schulen, in denen die jungen Leute ihre meist durchweg gute Noten bescheinigt bekommen. „Alle heute Geehrten sind Gewinner“, schwächte Eger die von der Lions-Jury nach langwierigem Abwägen festgelegte Preis-Rangliste etwas ab und führte seine zwei Tage zuvor erfolgte knappe OB-Wahl als Vergleich an.  Deshalb gab es auch zwei erste Preise zu je 500 Euro.
Vera Maria Huwe (Hans-Purrmann-Gymnasium) überzeugte die Lions mit breitem Interesse und umfassender Begabung  in allen Bereichen, in Sprachen ebenso wie in Natur- und Geisteswissenschaften). Sie bereichert konstant den Unterricht mit eigenständigen Beiträgen. Zudem ist die Römerbergerin vielseitig engagiert, gibt Nachhilfe, singt im Schulchor, spielt Piano, ist politisch engagiert, spielt Handball beim TuS Heiligenstein und ist Mitglied der AG Nationaltheater. Kirchberg attestierte Vera Maria Huwe ein überzeugendes Auftreten in der neugierigen Herrenrunde und eine „bemerkenswerte intellektuelle Reife“.
Ebenfalls einen ersten Preis und 500 Euro erhielt Felix Stabel (Schwerd-Gymnasium).
Obwohl er die Mittelstufe in drei statt in vier Schuljahren (Projektklasse) durchlaufen hat, sind seine schulischen Leistungen fast durchweg sehr gut. Stabel, ein Enkelkind des früheren Schwerd-Direktors Peter Stabel, hat eine schnelle Auffassungsgabe, gilt als zielstrebig und ist auch außerhalb des Unterrichts engagiert, etwa im Schwerd-Blasorchester, in der Stadtjugendkapelle, in der Schulsanitätsstaffel, beim Malteser Hilfsdienst oder im Messdiener-Ausschuss. Tennis, Karate und Tanzsport bilden den sportlichen Ausgleich.
Fast ausnahmslos sehr gute Leistungen in alle Unterrichtsfächern brachten Daniela Flörchinger (Nikolaus-von-Weis-Gymnasium) den zweiten Preis und damit 300 Euro ein. Sie besitzt große analytische Fähigkeiten, die sie überlegt in den Unterricht einbringt und diesen so bereichert. Sie ist vielseitig interessiert und besucht neben den Leistungskursen Englisch, Französisch und Chemie zusätzliche freiwillige Grundkurse. Stark ausgeprägt ist ihre Sprachbegabung, so lernt sie nebenbei noch Spanich und Chinesisch. Die junge Dudenhofenerin absolvierte bereits mehrere Praktika, engagiert sich im kirchlichen Bereich, gibt Nachhilfe und spielt Querflöte, auch als Solistin.  Beim Gespräch zeigte sie sich sympathisch offen und bekundete  plausible Überlegungen für ihre künftige Berufswahl.
Vielfältige Kompetenzen und breite Interessen werden neben einem vortrefflichen  Notenbild Max Hollerith (Gymnasium am Kaiserdom) bescheinigt. Der dritte Preis (200 €) wurde ihm auch zuerkannt für seine in allen Fächern festzustellende geistige Wachheit und seine hohe Mitarbeitsbereitschaft. Hollerith stellt sich als Schülersprecher in den Dienst der Gemeinschaft, führt in der Theater-AG Regieassistenz, nimmt am Austauschprogramm der Schule teil, spielt Querflöte und Klavier, treibt Sport (Tanzen, Reiten) und ist auch kirchlich engagiert.
Als Anerkennung für ihren Mut, sich mit einer besonders fachlichen Einzelleistung zu bewerben, zeichnete der Lions Club die Limburgerhofenerin Nicola Werra (Edith-Stein-Gymnasium) mit einem Sonderpreis in Höhe von 300 Euro aus. Die durchweg  sehr begabte Schülerin lieferte mit ihrer Facharbeit Musik über die Geräuschemusik französischer Ausprägung („Musique concrete“) den Beweis für ihre große Musikalität. Seit ihrem sechsten Lebensjahr spielt sie Violine und ist inzwischen Konzertmeisterin beim Jugend-Sinfonie-Orchester Mannheim.
Den Sonderpreis erhielt Nicola Werre auch dafür, dass es ihr gelungen ist, ihre musikalischen Fähigkeiten und Kenntnisse  mit konstant schulischer Leistungsstärke zu verbinden. (ws/Foto: sim)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.