Anzeige Brezelfest

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Pappeln durch Sturm und Blitzeinschlag geschädigt
Drucken
KURPFALZ | Reilingen
Mittwoch, den 07. Dezember 2011 um 11:13 Uhr
Den nördlichen Ortsrand prägt seit jeher eine Pappelallee. Die Bäume entlang dem Nachtwaidgraben haben bereits ein stattliches Alter von 60 bis 70 Jahren erreicht. Der überalterte Baumbestand macht zunehmend Probleme. Die riesigen Bäume sind insbesondere bei Sturm besonders gefährdet. Immer wieder kommt es vor, dass Baumwipfel oder größere Äste abbrechen und der Belastung von Wind oder Schnee nicht mehr standhalten. In der letzten Novemberwoche mussten drei Pappeln von geschulten Mitarbeitern des Bauhofes, unterstützt durch Fachleute der Forstverwaltung, gefällt werden.
Sie waren bereits durch Sturm und Blitzeinschlag erheblich vorgeschädigt, teilweise die Baumkrone abgebrochen oder der Stamm ausgehöhlt, so dass die Standsicherheit nicht mehr gegeben war. "Für die Fällarbeiten gab es keine Alternative", versichert Bauhofleiter Ludwig Anweiler. Sie seien unvermeidbar und im Sinne der Verkehrssicherheit dringend erforderlich gewesen. Das Holz kann von Interessenten als Brennholz verwertet werden. Was noch zu entsorgen ist, wird die Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises übernehmen. (spa/Foto:privat)


 





 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.