BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Am 14.September wurde rund um die Kirche St. Hedwig (Heinrich- Heine- Straße 8) mit Familien, Gemeindemitgliedern und An...
Im Rahmen eines feierlichen Amtswechsels übertrug Doris Ahnen, Finanzministerin des Landes Rheinland-Pfalz, am 14. Septe...
Von Michael Stephan Wieder einmal hat der "Wettergott" ein Einsehen; fast blauer Himmel, angenehme Temperatur...
'SeniorTrainer' initiieren Umweltprojekte: Wollen Radfahr-City in Speyer und Auwald Schutz unterstützen
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - Seniorenmagazin
Freitag, den 10. Februar 2012 um 19:07 Uhr

Von Hans Wels
„SeniorTrainer“ sind ältere Menschen, die ihre Erfahrungen und Kompetenzen nicht  einfach versickern lassen möchten, sondern ehrenamtlich in die Gesellschaft einbringen. Um sich weiter zu entwickeln und die Zeit sinnvoll zu nutzen, nahmen sie seit September am Förderprojekt des Landes Rheinland-Pfalz teil. Die Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft übernahm die sorgfältige Ausbildung der Speyerer, zusammen mit sechs weiteren Teilnehmer/innen aus der Westpfalz. Nach erfolgreichem Abschluss dürfen sie sich nun zu Recht   „SeniorTrainer/in“ nennen. Anlaufstelle ist die Umweltarbeitsstelle der Pfälzischen Evangelischen Kirche in Speyer.

 
Waldsee: Gewaltprävention an Grundschulen - „Ich und Du und Wir“ soll Kinder in ihrer Entwicklung stärken
VORDERPFALZ - VBG Waldsee
Donnerstag, den 09. Februar 2012 um 02:46 Uhr

Mit dem Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung von Schüler/-innen zu fördern, ist an der Hermann-Gmeiner-Grundschule in Waldsee das Projekt „Ich und Du und Wir“ gestartet. Durchgeführt wird das Projekt im Auftrag des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und vom Pädagogischen Landesinstitut in Rheinland-Pfalz. Die Patenschaft hat die LBS Landesbausparkasse Rheinland-Pfalz und die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer übernommen. Die Patenschaft für die Grundschule ist Teil einer landesweiten Initiative zur Ausbildung sozialer Kompetenz von Grundschüler/-innen.

 
Speyerer Sportler des Jahres 2011: Jury kürt Gewichtheberin Christina Spindler, Ruderer Tim Lauer und Gewichthebermannschaft des AV 03 Speyer
SPORT - Sportforum
Dienstag, den 07. Februar 2012 um 22:18 Uhr

Sie hatten die Qual der Wahl, die Jurymitglieder, die heute Speyers Sportasse des Jahres 2011 kürten. Am Ende kamen sie zu weitgehend einvernehmlichen Entscheidungen: Mannschaft des Jahres 2011 wurden die Gewichtheber des AV 03 Speyer. Die starken Männer vollbrachten mit dem Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft fast Historisches. Im Rahmen einer Sport-Großveranstaltung vor 1.000 Zuschauern verwiesen sie im Endturnier in ihrer Heimatstadt  in der Besetzung Almir Velagic, Jürgen Spieß, Lars Blanke, Artyom Shaloyan, Georg Davtyan und Hofhannes Amreyan die Meister der beiden anderen Bundesligastaffeln Berliner TSC und AC Chemnitz auf die Plätze.

 
Mathias Richling mit neuem Programm Richling Code in der Stadthalle Hockenheim
KURPFALZ - Hockenheim
Freitag, den 27. Januar 2012 um 13:30 Uhr

Es ist das beste Programm von ihm seit langem. Mathias Richling, von vielen Kritikern als der beste Parodist der deutschen Kabarett-Szene gefeiert, kommt mit seinem 17. Programm „Der Richling Code“ am 8. Februar in die Stadthalle Hockenheim. Der schwäbische Menschen-Beobachter, Politik-Deuter und sarkastische Wahr-Sager hat sich darin wieder einmal mehr dem Sinn und dem Unsinn der bundesdeutschen Politik angenommen und verschont dabei niemanden. Die neue Richling-Show ist ebenso zukunftsweisend wie vergangenheitsbewältigend. Unser reales Leben und sein virtuelles verschlüsseltes Abbild, das sich aus vielen Pixel zusammensetzt, sind ebenso Thema des neuesten, stündlich aktualisierten Programms wie Gentechnik, Umwelt-Desaster, Bankenkrise und natürlich das gesamte Führungspersonal des Deutschland-Konzerns.

 
Hockenheimer Fastnachtszug: Buntes Fest mit Stimmung - Großes Finale auf dem Marktplatz
KURPFALZ - Hockenheim
Dienstag, den 07. Februar 2012 um 15:35 Uhr

Mehr Zugnummern als im vergangenen Jahr und ein neues Finale: Der Hockenheimer Fastnachtszug wird in seiner 53. Auflage wieder ein Fest für alle kleinen und großen Narren der Region. Gestartet wird am Samstag, 18. Februar, um 13.30 Uhr in der Innenstadt von Hockenheim. Mit 86 Fußgruppen, Motivwagen und Musikzügen lädt Hockenheim ein zu einem bunten Fest mit Stimmung, viel „handgemachter“ Musik und einer gelungenen Mischung aus Brauchtum und moderner Fastnacht. Von „Deifels Kisch“ über „steuerfreie Froschparteie“ bis zu den „Griechenspenden“ gibt es bei den unterschiedlichen Mottos der Teilnehmer eigentlich nur einen Schluss: „Fastnacht über All“.

 
Trügerische Sicherheit: Betreten von Eisflächen der Seen lebensgefährlich und verboten
REGIONAL - RHEIN-NECKAR-PFALZ
Montag, den 06. Februar 2012 um 19:47 Uhr

Die Kälte der vergangenen Tage hat verschiedene Gewässer in unserer Region bisher nur teilweise mit einer viel zu dünnen Eisschicht überzogen. Darauf fiel nun eine Raureifschicht, welche immense Gefahren in sich birgt! Die Stärke und nicht geprüfte Tragfähigkeit der Eisschicht ist nicht feststellbar, so die Lebensretter der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) im Bezirk Vorderpfalz. Grundsätzlich ist das Betreten der Eisflächen von Weihern nicht erlaubt. Besonders Kindern sollten von ihren verantwortungsvollen Erziehungsberechtigten eindringlich hingewiesen werden, die Eisflächen nicht zu betreten! Aber in diesen schönen Wintertagen gibt es jede Menge winterlicher Verlockungen, so zum Beispiel sind die nur teilweise zugefrorenen Seen ein willkommenes Ziel von Sonntagsspaziergängern.

 
Bischof em. Dr. Anton Schlembach wird 80 Jahre alt
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - AUS DEN KIRCHEN
Sonntag, den 05. Februar 2012 um 09:18 Uhr

Speyer - Seinen 80. Geburtstag feiert am heutigen 7. Februar der emeritierte Speyerer Bischof Dr. Anton Schlembach. Große Festlichkeiten finden auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin nicht statt. Doch wird er am Sonntag, 12. Februar, anlässlich seines Geburtstages im Dom, seiner früheren Bischofskirche, ein Pontifikalamt feiern (10 Uhr). Die Predigt in dem Gottesdienst, den Domchor und Domorchester mit der „Missa in D“ von Albrechtsberger, dem „Ave verum“ von Mozart und dem „locus iste“ von Bruckner gestalten, hält sein Nachfolger Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann. Nach der Messe besteht Gelegenheit, dem Geburtstagsjubilar, der von 1983 bis 2007 das Bistum Speyer leitete, bei einem Empfang im benachbarten Friedrich-Spee-Haus zu gratulieren.

 
Der Gefahr von Rechts entschieden entgegentreten - Trotz rechter Hetze 200 Besucher bei Diskussionsveranstaltung in Böhl-Iggelhein - Innenminister für NPD-Verbot
VORDERPFALZ - Böhl-Iggelheim
Freitag, den 03. Februar 2012 um 08:13 Uhr

Obwohl im Vorfeld der Diskussionsveranstaltung "Gefahr von Rechts - Was können wir tun" auf rechten Internetplattformen mit Sprüchen wie "Keine Veranstaltung über uns ohne uns" gehetzt worden war, ließen sich die Böhl-Iggelheimer nicht einschüchtern, denn es waren am Mittwoch etwa 200 Menschen in das Foyer der Wahagnies-Halle gekommen. Die Bürgerinnen und Bürger der 12.000 Seelen-Gemeinde, die seit Jahren mit braunen Umtrieben zu kämpfen hat und als eine Hochburg der Neonazis in der Vorderpfalz gilt, demonstrierten damit eindrucksvoll, dass sie nichts mit den Rechten zu tun haben wollen.

 
Nachhaltig und Gut: Solides Geschäftsergebnis dank regionaler Stärke und innovativer Angeboten - Rückbesinnung auf ethisch-moralische Werte
WIRTSCHAFT UND ARBEIT - Geschaeftswelt
Dienstag, den 31. Januar 2012 um 18:22 Uhr

Mit nur zwei Worten brachten es die Sparkassenvorstände Uwe Geske und Uwe Wöhlert auf den Punkt, als sie im Rahmen eines Pressegespräches Bilanz für das Jahr 2011 zogen: "Nachhaltig. Gut.“ sei das 183. Geschäftsjahr der Kreis- und Stadtsparkasse Speyer verlaufen. Nicht nur die betriebswirtschaftlichen Eckdaten haben sich erfreulich entwickelt, auch alle der Sparkasse gestellten Aufgaben seien erfolgreich, nachhaltig und zum Wohle der Menschen und der Wirtschaft umgesetzt worden. Die Bilanzsumme erhöhte sich nach dem vorläufigen Ergebnis auf über 1,5 Milliarden Euro. Das gestiegene Geschäftsvolumen wurde gleichermaßen von Zuwächsen im Einlagen- und im Kreditbereich getragen.

 
Judo: Bundestrainer U20 Richard Trautmann begeistert von Speyerer Landesleistungszentrum - 'Sind kein schwarzes Loch' - Vertrauensvolle Zusammenarbeit der Verbände mit dem JSV
SPORT - Judo
Dienstag, den 31. Januar 2012 um 07:40 Uhr

"Das hier sind phantastische Bedingungen", zeigte sich Judo-Bundestrainer Männer U20, Richard Trautmann, begeistert von der neuen Judohalle in Speyer. Der Bundestrainer war auf Einladung der Judoverbände Pfalz und Rheinland-Pfalz gekommen, die am Montag in der Domstadt ein außergewöhnlich hochkarätig besetztes Landes-Leistungstraining angesetzt hatten. Etwa 100 Judoka nicht nur aus Rheinland Pfalz sondern auch aus dem Saarland, aus Baden und aus Hessen waren gekommen, um mit Trautmann eine Stunde lang Techniktraining zu machen.

 
Hängebauchschweine gegen Saatkartoffeln: rheinland-pfälzische Tschernobyl-Vereine geben Hilfe zur Selbsthilfe - Jahrestreffen in Böhl-Iggelheim
VORDERPFALZ - Böhl-Iggelheim
Sonntag, den 29. Januar 2012 um 11:52 Uhr

"Tausche Hängebauchschweine gegen Saatkartoffeln." Dieser Vorschlag einer Teilnehmerin am Jahrestreffen der rheinland-pfälzischen Tschernobyl Initiativen am Samstag in Böhl-Iggelheim an den Gastgebenden Verein "Kinder von Shitkowitschi - Leben nach Tschernobyl", wirft ein bezeichnenden Licht auf die aktuelle Lage in Weißrussland. Auch mehr als 25 Jahre nach der Explosion der Atomreaktors in Tschernobyl und der Freisetzung großer Mengen Radioaktivität vor allem im Süden des Landes Belarus, wie es sich nennt, ist die Situation dort immer noch katastrophal, die Auswirkungen auf die Menschen verheerend.

 
Experiment gelungen: FV Dudenhofen wird mit "Altstars" Dritter beim Hallenfußballturnier der TuRa Otterstadt - Geinsheim gewinnt (MIT FOTOSERIE)
SPORT - Fussball
Montag, den 23. Januar 2012 um 18:28 Uhr

Zwar war Bezirksligist SV Geinsheim nach einem 7:2 Finalsieg gegen den SV Maudach der Sieger des Hallenfußballturniers der TuRa Otterstadt am Sonntag in Waldsee, aber die "Stars" waren die Mannen des Seriensiegers FV Dudenhofen. Die Dudenhofener waren diesmal nicht mit ihren Verbandsligastars angetreten - das Verletzungsrisiko erschien Trainer Christian Schultz zu unkalkulierbar groß. So musste Schultz selbst ran, denn Dudenhofen hatte ein gemischtes Team aus "Alten Herren" und Spielern der zweiten Mannschaft zusammengestellt. So gab es ein Wiedersehen mit Helden vergangener Fußballzeiten wie eben Christian Schultz, aber auch dem sportlichen Leiter Gerd Fischer, Co-Trainer Sascha Weick, Hartwin Schmidt Feytzi Bayar und Torjäger Arsim Gashi.

ZUR FOTOSERIE

 
Feuerwehr Speyer erhält zwei neue Einsatzfahrzeuge - Wichtiger Ersatz für ausgemusterte Einheiten
SPEYER - Uebersicht Speyer
Freitag, den 20. Januar 2012 um 18:40 Uhr

Fachmännisch präsentierten Wehrleiter Michael Kopp von der Freiwilligen Feuerwehr Speyer und sein Kollege Stefan Serr die beiden neuen MAN Einsatzfahrzeuge "MZF 3" und "LF 20 KatS", die Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger bei einem Pressetermin am Freitagnachmittag auf dem Hof der Feuerwache in der Industriestraße offiziell übergab. Glück war mit im Spiel, denn beim Löschgruppenfahrzeug LF 20, das vornehmlich dem Katastrophenschutz dient, handelt es sich um eine von fünf Fahreinheiten mit einem jeweiligen Anschaffungswert von 230.000 Euro, die vom Bund über die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) im gesamten Bundesland an verschiedene Kommunen kostenlos verteilt wurden. 

 
Erhöhtes Krebsrisiko: Dramatisch erhöhte Strahlungs-Emissionen bei Atomkraftwerksrevision - Erstmals ungemittelte Werte aus Gundremmingen
REGIONAL - RHEIN-NECKAR-PFALZ
Mittwoch, den 11. Januar 2012 um 08:13 Uhr

Das zwischen Ulm und Augsburg gelegene Atomkraftwerk Gundremmingen hat zu Beginn der Jahresrevision, also den Wartungsarbeiten, im September sehr viel mehr radioaktive Edelgase abgegeben als im vorherigen Leistungsbetrieb. Nach Angaben der atomkritischen Ärzteorganisation IPPNW lag die Emissions-Konzentration des Atomkraftwerks vor der Revision in der Größenordnung von drei Kilo-Becquerel pro Kubikmeter (kBq/m3). was für Gundremmingen zutrifft gilt auch für andere Atomkraftwerke wie das beanchbarte in Philippsburg. Auch hier werden bei einer Revision kurzzeitig radioaktive Belastungsspitzen gemessen, die allerding dadurch verschleiert werden, dass lediglich ein Jahres-Mittelwert veröffentlicht wird, der unter den Grezwerten ist.

 
Ski alpin: 4. Platz für Paul Stepp vom Ski Club Speyer im Deutschlandpokal
SPORT - Sonstige Sportarten
Dienstag, den 17. Januar 2012 um 21:55 Uhr

Beim Deutschland-Pokal-Riesenslalom der Alpinen Skimeisterschaften des Westdeutschen Skiverbandes (WSV) in Maria-Alm (Österreich) fuhr der Speyerer Rennläufer Paul Stepp am vergangenen Sonntag mit Platz 4 sein bisher bestes Ergebnis in einem DSV-Punkterennen ein. Am Start waren 82 Teilnehmer aus allen deutschen Skiverbänden. Auf der technisch anspruchsvollen Rennstrecke Natrun fehlten dem 22-jährigen am Ende  drei Zehntel Sekunden auf den Sieger Rene Weidlich (SC Partenkichen) und sage und schreibe sieben Hundertstel auf Rang 3.

 
Turnerische Zeitreise beim Weihnachtsschauturnen in Haßloch - (MIT FOTOSERIE )
HAßLOCH - Haßloch Aktuell
Mittwoch, den 14. Dezember 2011 um 07:53 Uhr

Bei ihrem traditionellen Weihnachtsschauturnen gingen die Turnerinnen und Turner mit ihren Darbietungen auf Zeitreise. Von der Steinzeit über das Mittelalter bis hin zur Neuzeit und Zukunft verwandelten die Akteure durch Kostüme und turnerische Darstellungen den 3. Adventssonntag-Nachmittag zu einem Lichtermeer der Turnkunst. Abteilungsleiter Turnen und 2. Vorsitzender der TSG Haßloch, Gerhard Liedy, begrüßte die rund 400 Zuschauer und 200 Aktiven zu der turnerischen Zeitreise. Darunter auch Bürgermeister Hans-Ulrich Ihlenfeld, Olympia-Organisator Arno Scheurer mit Gattin und den 2. Vorsitzenden der Fördergemeinschaft Turnen Peter Haarmann mit Gattin.


ZUR FOTOSERIE

 
Mehr Beiträge...
«StartZurück121122123124125126127128129130WeiterEnde»

Seite 130 von 134

Zur Zeit online

Wir haben 340 Gäste online

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.