Anzeige Brezelfest

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Lions Clubs Speyer: Dr. Clemens Spiekermann übergibt Präsidentenglocke an Knut Mertens
Drucken
AKTUELLES | NEUE MELDUNGEN
Samstag, den 07. Juli 2018 um 07:11 Uhr
Dass ihm attestiert wurde, er habe die interne Diskussionskultur belebt, hat Dr. Clemens Spiekermann als scheidender Präsident des Lions Clubs Speyer,  besonders gefreut. Bei der Übergabe der Präsidentenglocke  an seinen Nachfolger Knut Mertens wurde Spiekermann auch für die Intensivierung der Kommunikation durch Monatsbriefe und Newsletter sowie das "Thema des Monats" gelobt. Der Mediziner bleibt dem Lions-Präsidium nicht nur als Pastpräsident erhalten, er erklärte sich auch bereit, das Amt des Sekretärs zu übernehmen.

"Clemens hat die Latte sehr hoch gelegt", zollte Knut Mertens seinem Vorgänger Anerkennung für dessen Verdienste ums Clubleben. Die 55 Mitglieder erlebten ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm mit medizinisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt, aber auch mit viel Kultur, was sich in der Clubfahrt nach Augsburg fortsetzte, bei der die Lions den Partnerclub aus dem italienischen Val d’Enza trafen.
Als  Motto für sein Amtsjahr stellte Knut  Mertens "Gutes bewahren, Neues wagen" vor. Die traditionellen Veranstaltungen des Clubs will er beibehalten. Im Vortragsprogramm sollen Themen aus dem Bereich Technik ebenso eine Rolle spielen wie Genuss und Kulinarik. Prominentester Referent ist Kunstturn-Olympiasieger Fabian Hambüchen.
Beim Altstadtfest bewirten die Lions wieder im Löwenhof, die neu eingeführte Matinee der Lions Clubs Speyer und Speyer Palatina im Historischen Ratssaal soll eine Neuauflage erfahren. Da das Charity-Lions-Golfturnier als ertragreichste Aktivität des Clubs wegen Erneuerung der Anlage in Geinsheim nicht stattfinden kann, wird das Orgelbenefizkonzert im Dom im Juni wichtigstes Event, um Spenden zu erwirtschaften.
Die sind reichlich geflossen, wie Dr. Günter Kirchberg, Vorsitzender des Vereins Lions Hilfe, der die Spenden abwickelt, berichtete. Über 30 000 Euro habe der Verein im Amtsjahr ausgeschüttet. Empfänger waren unter anderem Walderholung, Dreifaltigkeitskirche, Feuerbachhaus, Frauenhaus, der Verein Jugend im Aufwind und die Golfjugend. Der Lions Club selbst hat den Schwerd-Preis im Juni zum 19. Mal verliehen.

 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.