BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

ARBEIT UND BERUF

Arbeitsmarktstatistik im Februar: Arbeitslosenquote bleibt bei 6,5 Prozent – Arbeitgeber melden mehr freie Stellen
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 01. März 2017 um 12:54 Uhr

Während zum Jahresanfang die Arbeitslosenquote wegen des einsetzenden Winters angestiegen ist, hat sich der Arbeitsmarkt im Februar stabil entwickelt. Mit 14.554 Personen waren im Vergleich zum Vormonat 68 Frauen und Männer weniger bei der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und dem Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen arbeitslos gemeldet. Davon waren 5.742 Arbeitslose bei der Agentur für Arbeit registriert und 8.812 beim Jobcenter. Dieser leichte Rückgang hat allerdings keinen Einfluss auf die Arbeitslosenquote, die wie im Vormonat 6,5 Prozent beträgt.

 
 
Deutsche Rentenversicherung: Veranstaltungsreihe zur Altersvorsorge - Zusätzliche Fördermöglichkeiten im Fokus
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Donnerstag, den 23. Februar 2017 um 09:53 Uhr

Mit einer Veranstaltungsreihe zur Altersvorsorge in Speyer gibt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz anbieter- und produktneutral einen Überblick über die persönliche Altersvorsorge. Die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung ist meist ein solider Grundstock. Damit im Alter aber der gewünschte Lebensstandard erreicht werden kann, wird es immer wichtiger, eine zusätzliche Altersvorsorge aufzubauen. Die Veranstaltungsreihe informiert über die verschiedenen Förderwege, die Art der Förderung bei Riester-Rente, Rürup-Versicherung oder Betriebsrenten und gibt Hinweise zum Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge.

 
 
Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz: Informations zu Veranstaltung Minijobs/Midijobs
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 09:07 Uhr

Was ist bei Minijobs zu beachten? Welche Beiträge übernimmt der Arbeitgeber bei Minijobs und wie kann man sich durch eigene Beiträge das volle Leistungspaket der Rentenversicherung sichern? Gelten bei Privathaushalten Besonderheiten? Wann liegt ein Midijob vor und was bedeutet dies für die Rente? Viele interessante Informationen zu diesem Thema gibt es bei einer Veranstaltung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz am 8. März um 17:30 Uhr, in Speyer, Eichendorffstraße 4-6. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
 
Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz: Informations zu Veranstaltung Minijobs/Midijobs
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 09:07 Uhr

Was ist bei Minijobs zu beachten? Welche Beiträge übernimmt der Arbeitgeber bei Minijobs und wie kann man sich durch eigene Beiträge das volle Leistungspaket der Rentenversicherung sichern? Gelten bei Privathaushalten Besonderheiten? Wann liegt ein Midijob vor und was bedeutet dies für die Rente? Viele interessante Informationen zu diesem Thema gibt es bei einer Veranstaltung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz am 8. März um 17:30 Uhr, in Speyer, Eichendorffstraße 4-6. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
 
Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz: Informations zu Veranstaltung Minijobs/Midijobs
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 09:07 Uhr

Was ist bei Minijobs zu beachten? Welche Beiträge übernimmt der Arbeitgeber bei Minijobs und wie kann man sich durch eigene Beiträge das volle Leistungspaket der Rentenversicherung sichern? Gelten bei Privathaushalten Besonderheiten? Wann liegt ein Midijob vor und was bedeutet dies für die Rente? Viele interessante Informationen zu diesem Thema gibt es bei einer Veranstaltung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz am 8. März um 17:30 Uhr, in Speyer, Eichendorffstraße 4-6. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
 
Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz: Informations zu Veranstaltung Minijobs/Midijobs
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 09:07 Uhr

Was ist bei Minijobs zu beachten? Welche Beiträge übernimmt der Arbeitgeber bei Minijobs und wie kann man sich durch eigene Beiträge das volle Leistungspaket der Rentenversicherung sichern? Gelten bei Privathaushalten Besonderheiten? Wann liegt ein Midijob vor und was bedeutet dies für die Rente? Viele interessante Informationen zu diesem Thema gibt es bei einer Veranstaltung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz am 8. März um 17:30 Uhr, in Speyer, Eichendorffstraße 4-6. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
 
Juniorprofessor Marc Herrlich von der Technische Universität Kaiserslautern nutzt Techniken aus der Spielewelt für den Bereich Medizin
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 11:13 Uhr

3D-Modelle, Animationen, Videobrillen und neue Computergrafiken nehmen Spieler mit in Phantasiewelten. Solche Techniken kommen aber nicht nur in Computerspielen zum Einsatz. Auch in der realen Welt sind sie gefragt, zum Beispiel in Operationssälen. Wie solche Techniken aus der Spielewelt anderweitig genutzt werden, daran forscht Dr. Marc Herrlich. Er hat unter anderem einen virtuellen OP mitentwickelt und mit Physiotherapeuten daran gearbeitet, wie solche Techniken bei der Therapie von Patienten sinnvoll zum Einsatz kommen. Seit Anfang Februar hat der Informatiker an der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern eine Juniorprofessur für Serious Games Engineering inne.

 
 
Girls'und Boys'Day: Feste Rollenbilder aufbrechen
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 10:12 Uhr

Am 27. April 2017 ist in Speyer wieder Girls'Day. An diesem deutschlandweiten Aktionstag erhalten Schülerinnen Einblicke in technische Berufe, die IT-Branche oder das Handwerk bieten. Neben den Klassikern Polizeibeamtin oder Landschaftsgärtnerin werden auch Berufsmöglichkeiten im Bauwesen vorgestellt, Elektronikerin für Automatisierungstechnik, Informatikkauffrau sowie die Möglichkeiten nach einem DHBW-Studiengang in den Richtungen Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau oder BWL zu arbeiten. Mit im Boot sind erstmals Bürgermeisterin Monika Kabs  und Beigeordnete Stefanie Seiler, die jeweils einer Schülerin ab 10. Klasse anbieten, sie am Girls’Day bei ihrer Tätigkeit zu begleiten.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 4 von 26

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.