Anzeige

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Unser Haus wird groß, unser Haus wird schön", sangen die Kinder der des Diakonissen-Kindergartens anlässlich ...
Klaus Fresenius bleibt Vorsitzender des Kunstvereines Speyer. Auch sein Stellvertreter Andres Rock wurde von der Mitglie...
Von Hansgerd Walch Sebastian Kneipp sagte einmal: "Wer bemüht ist, sein eigenes Glück zu suchen, der ist auch dem ...
Fußball Bezirksliga: Abstiegsgespenst endgültig vertrieben - Klarer 1:4 Auswärtssieg des 1. FC 08 Haßloch beim FSV Freimersheim
Drucken
SPORT | Fussball
Montag, den 09. April 2018 um 19:55 Uhr
Der 1. FC 08 Haßloch, der beim FSV Freimersheim auf den erkrankten Andreas Brill verzichten musste, spielte von der ersten Minute an konzentriert und zielstrebig Richtung Freimersheimer Tor. Bevor der FSV überhaupt ins Spiel kam,  stand es schon 0:2. Beim ersten Tor legte Furkan Gül den Ball für Andre Pischulti vor, der überlegt einschob (9. Min.). Der Torschütze zum 1:0 trat drei Minuten später einen Eckball, den Martin Berac artistisch mit dem Kopf verwandelte.

Bis zur 42. Minute gab es auf beiden Seiten die Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen bzw. zu verkürzen.  Ein Schuss von Fabian Metz wurde geblockt und Denis Thomas auf Seite der Südpfälzer schoss weit über das Tor.  Patrick Lindner war es dann,  der einen Strafstoß (Temizkan Kaan an Denis Thomas) zum 1:2 nutzte.
Alle rechneten in der zweiten Hälfte mit einem Sturmlauf des FSV Freimersheim, der allerdings ausblieb.  Freimersheim schwächte sich, nachdem der übermotivierte Joshua Moos wegen Foulspiels an Fabian Metz zurecht mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Haßloch nutzte die Überzahl im weiteren Verlauf des Spiels immer mehr und zwangsläufig erzielte Martin Berac auf Vorlage von Jannis Faust das 1:3. Martin Berac war es auch, der nach Zuspiel des eingewechselten Nils Schumacher auf 1:4 erhöhte. 
Die 08er verbesserten sich damit auf Rang 5 der Tabelle nachdem der zweite Haßlocher Verein in der Bezirksliga, VFB Haßloch, den bisherigen Tabellenfünften Mutterstadt mit 5:1 geschlagen hat.  Trotz der auf den ersten Blick guten Tabellenplatzierung ist weiterhin Vorsicht geboten, denn auf den ersten Abstiegsplatz sind es nur sechs Punkte Differenz. Es gilt also auch am kommenden Sonntag, den 15.04., 15:00 Uhr, gegen den ASV Maxdorf nochmals Punkte auf die Habenseite zu buchen (hp/jh).

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.